Skip to main content
Zur Startseite
Zur Startseite

SUCHE

Presseberichte

„Neue Bier-Innovationen von Waldhaus“

Die kreative Privatbrauerei Waldhaus hat sich in den letzten 187 Jahren einen Namen für ihre ausgezeichneten, mit Naturhopfendolden gebrauten Bierspezialitäten gemacht. Jetzt zeigt sie, dass auch das alkoholfreie Bier noch mehr Variationen bietet.

Die 1833 gegründete Privatbrauerei aus dem Südschwarzwald hat in den vergangenen Jahren immer wieder bewiesen, dass sie nicht nur eine klassische Pils-Brauerei ist, sondern auch über den Tellerrand hinausschauen kann und sich auch von internationalen Bierspezialitäten inspirieren lässt. Sei es das bayerische Helle oder das obergärige, englische Pale Ale - die Schwarzwälder versuchen sich immer wieder an Bierkreationen, die eigentlich in der Region eher unbekannt sind, und das sogar mit großem Erfolg. So wurde als jüngstes Beispiel das Waldhaus Hell 2019 vom Genussmagazin „falstaff“ zum besten, hellen Lagerbier Deutschlands gewählt und hat damit sogar die traditionellen, bayerischen Hell-Brauereien überholt.

Auch in diesem sicherlich außergewöhnlichen Jahr überraschen die Bierbrauer aus Waldhaus erneut mit zwei Bier-Innovationen. In enger Zusammenarbeit mit dem Forschungszentrum für Brau- und Lebensmittelqualität in Weihenstephan wurden zwei alkoholfreie Biere entwickelt: das Ohne Filter ALKOHOLFREI und das Natur Radler ALKOHOLFREI.

„Unser Ziel war es, ein alkoholfreies Bier herzustellen, das den hohen Ansprüchen unserer Kunden gerecht wird. Dazu haben wir in den vergangenen Monaten unzählige Blindverkostungen mit den Bieren unserer Mitbewerber gemacht und viele verschiedene Varianten eingebraut. Unser Bier sollte zudem den typischen Waldhaus-Charakter mit einer filigranen Hopfennote erhalten“, erklärt Dieter Schmid, Brauerei-Chef der Schwarzwälder Privatbrauerei, die neueste Kreation seines Hauses.

Erster Braumeister Bernhard Vötter beschreibt die innovative Besonderheit dieser Biere: „Wir setzen einen absolut neuen Hefestamm ein, der nicht den gesamten Malzzucker vergärt, welcher beim Brauvorgang aus dem Malz gelöst wird. So müssen wir dem Bier nachträglich keinen Alkohol entziehen. Dadurch bleibt der ursprüngliche, natürliche Geschmack und die Frische des Bieres erhalten. Außerdem schmeckt man bei diesem alkoholfreien Bier weiterhin die dezenten Naturhopfennoten, für die unsere Biere so bekannt sind.“

Neben dem ungefilterten Alkoholfreien, das sich in die beliebte Ohne Filter-Familie einreiht, wurde im Mai noch eine weitere Spezialität auf den Markt gebracht: das Natur Radler ALKOHOLFREI. 40 % alkoholfreies Bier in Kombination mit 60 % Limonade aus Zitronen- und Orangensaft sowie mit Zucker gesüßt, ergeben einen herrlichen Durstlöscher für laue Sommernächte oder kräfteraubende Wanderungen durch den Schwarzwald.

„Wichtig war es für uns, dass unsere Kunden unsere alkoholfreien Biere auch auf den ersten Blick erkennen und von unseren sonstigen Bieren unterscheiden können. Deshalb haben wir einen blauen Stern als deutliches Element zur Unterscheidbarkeit auf unser Stanniol und unsere Etiketten integriert“, erklärt Thomas Witt, Vertriebsleiter von Waldhaus.

Man kann auch weiterhin gespannt bleiben, welche weiteren Bier-Innovationen die Schwarzwälder noch in ihren Kesseln brauen werden. Eines ist aber sicher: Ein Genuss wird es in jedem Fall.